about

Aurelia, geboren in Graz, Österreich, entdeckte ihre Begeisterung für den Zirkus mit neun Jahren, wusste damals aber noch nicht, dass man diesen auch zum Beruf wählen kann. Sie machte die Ausbildung zur Physiotherapeutin und arbeitete als solche.

Als sie auf ihren Reisen von professionellen Zirkusschulen erfuhr entschied sie sich, eine solche zu besuchen und ging nach Turin, Italien, wo sie Zirkus drei Jahre lang studierte und als professionelle, zeitgenössische Zirkusartistin abschloss.
Seit 2012 ist sie nun als Zirkusartistin tätig. Davon verbrachte sie einige Jahre in Toulouse, Frankreich.

Aurelia wirkte in unterschiedlichsten Projekten/Produktionen mit:
Bregenzer Festspiele, Rigoletto auf der Seebühne, inszeniert von Philipp Stölzl
Salzburger Festspiele, die Zauberflöte, inszeniert von Lydia Steier
La luna in un giorno, Italien, inszeniert von der Kompanie Ex Voto/Scuola di cirko Vertigo
Cirque carillon, Kompanie Circo Vertigo, Turin, Italien
Vivaldi in the sky inszeniert mit der Kompanie ex voto und concerto soave, Frankreich
Transit-ein solo-Stück mit Regie von Pablo Volo
Tod nach Art des Hauses, Straßenstück mit der Kompanie KnikwindCircus

2018 debüttierte Aurelia mit ihrem Solo-Stück OneLiner.
Sie unterrichtet ebenso in renomierten Zirkusschulen wie der Lido in Toulouse,  Frankreich und Scuola di cirko Vertigo in Turin, Italien.